F1 Grand Prix von Ungarn

27.07.2014 | Budapest - Hungaroring

Streckenbeschreibung

Die Rennstrecke entstand 1985 wenige Kilometer nordöstlich der ungarischen Hauptstadt in einer Rekordzeit von nur acht Monaten. Federführend dabei war Bernie Ecclestone, der einen osteuropäischen Austragungsort für die F1-Meisterschaft suchte. Die Naturkulisse dieser Strecke bildet ein 110 Hektar großes Tal, das von etwa 50 Hektar sanfter Hügellandschaft umgeben ist. Durch die Lage in einem natürlichen Amphitheater bietet die Umgebung den großen Vorteil, dass fast 70 Prozent der Rennstrecke von jedem beliebigen Punkt aus einsehbar ist. Daher verdient sie den Kosenamen "flacher Teller": Die Zuschauer wohnen dem Rennen bei, als säßen sie am Rand eines riesigen Tellers. F1-Fans aus der näheren Umgebung finden sich hier in großen Zahlen ein, wie auch Besucher aus Deutschland und Österreich und, vor allem in den letzten Jahren, Verehrer von Mika Häkkinen. Ständig wird diese Strecke umgebaut und verbessert; zudem bietet sie eine hervorragende Infrastruktur, die auch den strengsten F1-Vorschriften entspricht. Auch die FOM und FIA wissen den Hungaroring zu schätzen und deshalb werden regionale Auto- und Motorradrennen neben Testfahrten und Incentive events hier abgehalten. Mit den höchst möglichen technischen Standards gehört der Hungaroring zu den sichersten Rennstrecken der Welt. Allerdings: Nicht nur Landschaft und Sicherheit machen die Strecke dermaßen beliebt, es ist vielmehr die Nähe der Donau-Metropole mit ihren Hotels, Restaurants und anderen Freizeitmöglichkeiten; so kommen hier alle - Besucher, Fahrer und Teams - auf ihre Kosten.

 

Versandkosten

Wir versenden versichert mit UPS Express
Innerhalb der EU € 15,00
Europa nicht EU € 21,00
USA und Kanada € 21,00
Restliche Welt € 31,00
schliessen

Streckenkarte